Freuen Sie sich auch schon auf den Frühling?

08 / 02 / 2021

Marketing

Der Frühling kommt mit großen Schritten, und wir prognostizieren, dass es bei einer günstigen Konstellation von Faktoren zu einem Ansturm auf Werkstätten kommen könnte.

Die Frühjahrsmonate dieses Jahres haben mehr als je zuvor das Potenzial, eine wichtige Zeit für Werkstätten zu werden. Einige Faktoren könnten eine Rolle dabei spielen, Mechanikern eine Menge Arbeit zu bescheren.

Daten der EU und EFTA zeigen in den letzten 5 Jahren vor allem im März, April und Mai die höchsten Zulassungszahlen. So ist damit zu rechnen, dass auch jährliche Inspektionen, Fahrzeuggutachten und Wartungen in den Monaten des ursprünglichen Fahrzeugkaufs durchgeführt werden.

Die Daten werden durch Autodatas Bericht über die am häufigsten gewarteten Fahrzeuge untermauert. Er weist den März 2018 und 2019 als beliebtesten Monat für Fahrzeugwartungen und -reparaturen aus, denn dann greifen Mechaniker am häufigsten auf Spezifikationen und Anleitungen zu, die sie für die Prüfung und Reparatur von Fahrzeugen benötigen, um sie wieder straßentauglich zu machen.

Das Jahr 2021 wird zudem weiterhin durch die Coronapandemie geprägt, die ebenfalls einen Einfluss auf Terminabsprachen haben wird. Die Pandemie zwang zahlreiche Regierungen dazu, rechtlich erforderliche Fahrzeuginspektionen über den eigentlichen Fälligkeitstermin hinaus zu verzögern. Diese verspätet ausgeführten Tests und Wartungen werden den Werkstätten in den kommenden Monaten wahrscheinlich zusätzliche Arbeit bescheren.

Angesichts der weltweiten Durchführung beispielloser Impfprogramme sind die Regierungen erpicht darauf, Lockerungen einzuführen, die Wirtschaft wieder zum Laufen zu bringen und das Arbeitsleben zu normalisieren. Da Beschäftigte wegen der aktuellen Situation ungern öffentliche Verkehrsmittel nutzen, fahren sie lieber mit dem Auto zur Arbeit. Viele Beschäftigte im Homeoffice aber nutzen ihre Fahrzeuge über längere Zeiträume oft nur selten, vor allem im Winter. So kommt es sehr wahrscheinlich zu Problemen, die nur durch einen gründlichen Sicherheitscheck in der Werkstatt behoben werden können.

Die Pandemie ließ auch die Lieferungen nach Hause sprunghaft ansteigen. Dem entsprechend zeigten die Daten von Autodata zwischen dem 1. und 3. Quartal 2020 einen Anstieg von 19 % bei den Wartungsanfragen für leichte Nutzfahrzeuge. Auch diese Fahrzeuge müssen nun erneut in die Werkstatt gebracht und gewartet werden.

Um Sie bei Ihren Vorbereitungen bestmöglich zu unterstützen, haben wir ein Verzeichnis der wichtigsten Reparaturen erstellt, die unseren Daten zufolge nun wahrscheinlich auf dem Programm stehen – vorausgesetzt, alle Faktoren kommen zusammen und bereiten Ihnen einen Frühling mit vollen Auftragsbüchern.

Wichtige Bestandteile der Frühjahrsinspektion

Klimaanlage
In Fahrzeugen, die über längere Zeit nicht gefahren werden, sammelt sich Feuchtigkeit, die zur Korrosion der Ventile der Klimaanlage führen kann. Auch Gummidichtungen können bei langen Standzeiten allmählich porös werden. Autodatas Klimaanlagen-Modul enthält Systeminformationen, schematische Darstellungen und Schaltpläne, die Techniker bei Wartungen und Reparaturen unterstützen.

Batterie
Unter normalen Bedingungen sollten Fahrzeuge zur Vermeidung einer Selbstentladung der Batterie mindestens einmal wöchentlich bewegt werden. Kälte kann die Batterieleistung weiter herabsetzen, und im Handel erhältliche Starthilfen können die Lebensdauer der Batterie verkürzen. Überlegen Sie, ob Sie Ihren Kunden nicht einen vorzeitigen Batterieaustausch anbieten wollen, vor allem, wenn das Fahrzeug über den Winter kaum genutzt wurde. Das Batteriemodul von Autodata enthält Informationen über das Abklemmen und Anschließen von Batterien – angesichts steigender Zahlen von Elektrofahrzeugen wird auch das immer wichtiger.

Scheibenwischer
Neben Rissen durch die Verwendung auf zugefrorenen Scheiben im Winter werden Scheibenwischer bei Kälte porös und schadhaft. Scheibenwischerblätter sollten mindestens einmal jährlich ausgetauscht werden, spätestens jedoch dann, wenn die Blätter nicht mehr plan auf der Windschutzscheibe aufliegen.

Räder & Reifen
Da viele im Handel erhältliche Reifenpumpen über die 12-Volt-Versorgung des Fahrzeugs betrieben werden, vernachlässigen Fahrzeugbesitzer, die von zu Hause aus arbeiten, wahrscheinlich den Reifendruck, weil sie befürchten, damit die Batterie zu entladen. So kann es zu einem erhöhten Verschleiß des Reifens und sogar zu Schäden an der inneren Reifenstruktur kommen. Dies kann auch dazu führen, dass Reifenluftdruck-Überwachungssysteme ausgelöst werden, zu deren Rücksetzung möglicherweise Diagnose-Tools erforderlich sind. Zwar nutzen einige Kommunen den Lockdown als Gelegenheit zur Reparatur von Straßen, aber durch winterliche Temperaturen verursachte Schlaglöcher können dennoch Reifen beschädigen und Radaufhängungen können in Mitleidenschaft gezogen werden. Überprüfen Sie, ob die Reifen Ihrer Kunden sicher sind und ihre Geometrie korrekt ist. Autodatas ausgefeiltes Modul zur Spureinstellung beinhaltet eine umfassende Anleitung zu Themen wie Radsturzwinkel, Bodenfreiheit, Reifen und Verstellmöglichkeiten, während das Modul zur Überwachung des Reifendrucks die korrekten Reifendrücke für jede Reifengröße sowie besondere Verfahren zum Zurücksetzen von Reifenluftdruck-Überwachungssystemen bereithält.

Radaufhängung
Schlaglöcher werden durch die Ausdehnung von Wasser verursacht, das in Rissen auf der Straße gefriert. Diese Risse werden durch das wiederholte Darüberfahren von Fahrzeugen vertieft und können Reifen, Alufelgen, Federn und Bauteile der Radaufhängung beschädigen und die Spur verändern. So sind diese Bereiche bei der Frühjahrsinspektion unbedingt besonders gründlich zu prüfen. Die Radaufhängung von Fahrzeugen, die während des Lockdowns nur selten genutzt wurden, kann aufgrund von Rissen und Korrosion ebenfalls beschädigt sein. Green Flag berichtet, dass diese Schäden besonders häufig in der Nähe von Salzwasser auftreten, denn Meeresluft kann Federn nachhaltig schädigen, wenn Kunststoffbeschichtungen porös werden.

Autodata stellt Werkstätten technische Daten bereit, die sie für die Inspektion, Wartung und Reparatur von 99 % aller Fahrzeuge benötigen. Falls Sie Autodata noch nicht installiert haben, erhalten Sie Ihren ersten Nutzungsmonat zu einem reduzierten Preis. Weitere Informationen finden Sie auf www.autodata-group.com